Sauer macht (doch) nicht lustig

Seit 2019 gibt es die bunten Basenbox-Gerichte aus den Kühlregalen auch beim Lebensmittelhändler
©Daniel Auer

Möglichst vielen Menschen die basische Ernährung zugänglich zu machen ist die Vision des Besenbox-Teams

Die Idee der Basenkur, inklusive Zustellung wurde 2016 geboren. Seit dem hat sich das Konzept der Basenbox zu einem renommierten und gefragten Ernährungsprogramm entwickelt. Warum das Gründerteam sich für die basische Ernährung starkmacht und was es zukünftig im Supermarkt noch zu finden gibt, verrät uns das Basenteam.

Davon ist Philippa bereits seit ihrem Studium der Ernährungswissenschaften überzeugt. Mit der Vision, die basische Ernährung möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen, gründete sie mit ihrem Bruder Leopold, dem gemeinsamen Freund Albrecht und ihrem Cousin Lukas die Basenbox. Die Basenkur ist geboren: ein ganzheitliches, basisches Ernährungsprogramm, während dem täglich drei frisch zubereitete Bio-Gerichte ausgeliefert werden.
Die bunte Welt der basischen Ernährung stellt hochwertiges Gemüse mit Hülsenfrüchten, Samen, Sprossen, Nüssen und Vollkorn-Getreide in den Mittelpunkt. Gemüse in jeglichen Farben und Formen liefern dem Körper alle wichtigen Vitalstoffe, wie Vitamine und Mineralstoffe – und noch viel mehr. Es wirkt stark basisch und bringt den Basen-Säure-Haushalt in Balance. Aktuell arbeitet das Team der Basenbox an einer Tiefkühllösung für Supermärkte. 

PA/Red./TP

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email