Regierung kündigt weitere Öffnungsschritte an

Tanzen in Clubs mit dem 1. Juli wieder gestattet
© BKA/Andy Wenzel

Angesichts der sehr guten Entwicklung der Infektionszahlen werden die Corona-Schutzmaßnahmen noch ein Stück zurückgenommen. Heute Donnerstag verkündete die Bundesregierung weitere Öffnungsschritte. Bundekanzler Sebastian Kurz, Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (beide ÖVP), Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein, Kultur-Staatssekretärin Andrea Mayer (beide GRÜNE) und der Vizerektor der Meduni Wien, Oswald Wagner präsentierten um 8.15 Uhr die Ergebnisse aus den im Vorfeld stattgefundenen Gesprächen.

Demnach ist mit dem Fallen fast aller Einschränkungen unter Einhaltung der 3-G-Regel ab dem 1. Juli auch wieder das Tanzen in der Nachgastronomie gestattet. Ebenfalls gelockert wird die FFP2-Masken-Regel. Im öffentlichen Verkehr und im Handel kehrt man zum klassischen Mund-Nasen-Schutz zurück. FFP2-Masken werden nur mehr im Medizin- und Pflegebereich von Nöten sein. Zudem soll die Registrierungspflicht in österreichischen Gasstätten mit dem 22. Juli Geschichte sein. Ebenfalls Grund zur Freude haben Organisatoren von  Großveranstaltungen. Ab 1. Juli dürfen auch größere Events wieder ohne Einschränkungen stattfinden.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email