Räucherlachs aus dem 3D-Drucker

Wiener Start-up präsentiert vegane Fischalternative aus Erbsenprotein
© Revo Foods

Die vegane Räucherlachs-Alternative soll dem Original in Nichts nachstehen

Die heutige Zeit ist geprägt von Innovationen die klimafreundlich und bestenfalls tierleidfrei sind. Ganz im Zeichen des Umweltschutzes hat ein Wiener Start-up  namens „Revo Foods“ seine vegane Räucherlachs-Alternative aus Erbsenprotein präsentiert, welche im 3D-Drucker entwickelt wurde. So soll sich das Fischersatzprodukt äußerlich kaum vom konventionellen Räucherlachs unterscheiden. Erhältlich ist die Innovation ab sofort in allen BILLA PLUS Märkten sowie im BILLA Online Shop.

„Als einer der größten Lebensmittelhändler Österreichs ist es uns nicht nur ein Anliegen, nachhaltigen Produktinnovationen eine Bühne zu geben und unser veganes Sortiment stetig auszubauen, sondern auch die heimische Start-up-Szene bestmöglich zu unterstützen. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Revo Foods einen maßgeblichen Beitrag zum Schutz der Umwelt zu leisten und zeitgleich auf die Bedürfnisse der Kund:innen noch umfassender eingehen zu können“, äußert sich Erich Szuchy, BILLA Vorstand Einkauf.

Der Lachs aus Pflanzen beinhaltet zudem Omega-3, Erbsenproteine sowie Vitamine und hat im Vergleich zu konventionellen Lachs einen geringeren Fettanteil. „Mit unserem Lachs aus Pflanzen bieten wir allen Fischliebhaber:innen eine nachhaltige, vegane Alternative, um in den Genuss von wahrem Fischgeschmack zu kommen“, erklärt Robin Simsa von Revo Foods.

 

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email