Parkhotel Graz: Bar setzt auf Rot-Weiß-Rot

In der Bar „Flora“ kommen ausschließlich Spirituosen aus Österreich zum Einsatz.
© Parkhotel Graz

Zusammengearbeitet wird derzeit mit einem Dutzend der besten heimischen Brennern und mehr als 60 österreichischen Spirituosen.

Das gab es bis dato nicht: eine Bar, die nur Alkohol aus der Heimat kredenzt. Im Traditional Luxury Parkhotel Graz tut die Bar „Flora“ nun genau das. Gastgeber Philipp Florian legt damit den bestehenden Gastro-Trend, auf Produkte aus Österreich zu setzen, auf sein Barkonzept um.

Zum Einsatz kommen Spirituosen der besten heimischen Brenner von Hans Reisetbauer bis zu David Gölles, egal ob in der Bloody Mary oder im steirischen Mojito. Rund 60 feine Tropfen hat man dazu im Angebot, zum Beispiel den besten Bio-Vodka der Welt aus der Mostviertler Destillerie Farthofer. Ein weiteres Highlight ist die steirische Kräuterspirituose der Grazer Apothekerin Dina Theresia.

Die Bar wurde auch für insgesamt 1,5 Millionen Euro umgebaut und ist nun das Herzstück der Lobby des 4-Sterne-Superior Hotels. Barchef ist der 31-jährige Deni Obid, der auch mit sehr kreativen Eigenkreationen aufwarten kann.

Geöffnet ist die Bar Flora von Mittwoch bis Sonntag ab 18 Uhr. Täglich geöffnet im selben Bereich ist der Kaffeehausbetrieb von 12 bis 18 Uhr.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email