Skip to content. | Skip to navigation

 

Das Ranking der Marketingleiter ist da. Und es kann nur einen Sieger geben

 

EDitorial

Er hat es wieder einmal getan. ORF-Ober-Arroganzler Armin Wolf vermasselte seinem Arbeitgeber mit seinem plusternden Gehabe die Show – und verhinderte mit hoher Wahrscheinlichkeit eigenhändig eine Welt-Sensations-Meldung. Denn das Interview mit Russlands Staatschef Wladimir Putin hätte das Potenzial dazu gehabt. Christian W. Mucha rechnet im EDitorial mit dem Wolfs-Pudel ab.

 

Top Dienst

Liga-TV-Vertrag fixiert. Rechte-Inhaber Sky konnte sich mit ORF, oe24.TV und Laola1 über Sublizenzen einigen. Im Free-TV wird es Highlight-Sendungen um 19:30 und 22:00 Uhr geben.

 

CEO-Ranking. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz löst Dietrich Mateschitz als medial präsentesten Firmenchef Österreichs ab. Anhaltende Diskussionen um Rundfunkgebühren und Postenbesetzungen haben ihn auf Platz 1 katapultiert.

 

Start-up Newsadoo startet Medienrevolution. In Linz hat sich ein digitales Medien-Start-up die Umwälzung der europäischen Medienbranche zum Ziel gesetzt. Ein Abo-Modell und von künstlicher Intelligenz kuratierte News sollen Verlagen neue Erlösströme sichern.

 

COVERSTORY: Marketingleiter-Ranking 2018

Der Olymp der Marketer ist nicht einfach zu erklimmen. Im ExtraDienst-Ranking der Superlative haben 30 Juroren 1.113 (in Worten: Eintausendeinhundertdreizehn) Marketingleiter bewertet.

 

Interview

Große Pläne – Christine Antlanger-Winter. Die Nachfolgerin von Friederike Müller-Wernhart bei Mindshare im Gespräch über Gegenwart und Zukunft von Werbung und Medien.

Einen Schritt voraus – Alexander Geringer. Der Verleger wagt einen Print-Wetterbericht und spricht über seine Fehde mit der Media-Analyse.

Wie gute Werbung funktioniert – Michael Kapfer und Dieter Pivrnec. Die beiden Geschäftsführer der GGK MullenLowe im Doppelinterview.

 

Heiße Diskussionen

Die Regierung lud zur Medienenquete. Diskutiert wurde über Public Value und den öffentlich-rechtlichen Auftrag, Medienfinanzierung sowie Demokratie und Digitalisierung.

 

Tot verkauft sich besser

Der Popularität von Künstlern wie Michael Jackson oder Falco ist ihr Tod alles andere als abträglich Die Trauer um den Tod eines Stars macht sich meist in gestiegenen Verkaufszahlen bemerkbar.

 

Nach dem Pitch

Wenn ein Nein des Auftraggebers ins Office flattert, bedeutet das für Agenturen Ausnahmezustand. Die Reaktionen der Betroffenen auf eine Absage sind dabei höchst unterschiedlich.

 

Große Bühne

Solch ein Fest hatte Kärnten noch nicht gesehen. Der FM Incomingpreis 2018 war eines dieser außergewöhnlichen, völlig aus der Art geratenen Events, das völlig überraschende und unerwartete Momente für alle Gäste brachte.

 

Weiters lesen Sie im druckfrischen ExtraDienst u. a.:

Online-Sturmwarnung. Chinas E-Commerce-Giganten werden zur Konkurrenz in Europa. Immer mehr Anbieter aus Fernost drängen in den Markt.

Auf leisen Sohlen. Seit gut einem Jahr ist der globale Entertainment-Gigant Live Nation als Veranstalter in Österreich tätig. Im Schlepptau kam Tochter Ticketmaster mit.

Menschen und Marken. Die Markenwelt lebt von Namen und Image. Vertrauen ist besonders bei Designerartikeln und Kosmetik wichtig.

Bildcredit: Adobe Stock/XXXLutz + Montage: G. Himmer