Skip to content. | Skip to navigation

 

Die Vienna Classic Days begeisterten wieder Teilnehmer wie Zuschauer.

 

1000 Räder, montiert auf 250 Fahrzeugen, haben unlängst in Wien wieder das sprichwörtliche Rad der Zeit zurückgedreht. Auch Wien hat seit Jahren seine Oldtimer-Rallye in Form der Vienna Classic Days. Sie war auch heuer wieder ein glanzvoller Event. Mit dem Rathaus, der Ringstraße, der Höhenstraße und dem Donaupark als malerischen Schauplätzen prägten drei Tage lang alte Peugeot, Hilman, Porsche, Jaguar, Mercedes, Plymouth, Buick, Rolls Royce, Corvette, Studebaker und viele andere Pretiosen und Raritäten das Bild der Bundeshauptstadt. Das älteste Exemplar war ein Buick D45 aus dem Jahr 1915. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus Österreich, sondern auch aus Deutschland, Ungarn und der Slovakei. Nicht nur sie waren begeistert, sondern auch die zahlreichen Zuschauer, die den Ring säumten und die Gefährte beim Picknick im Donaupark aus der Nähe bestaunen konnten.

 

 

 

Bildcredit: Vienna Classic Days/AutoSport.at, BROMedia - Motor Mythos