Skip to content. | Skip to navigation

Florian Bell

 

Florian Bell und Christof Kössler betreuen auch slowakische Tochtergesellschaft

 

Das Sushi-Unternehmen EatHappy hat in Österreich seit 1. Februar 2019 eine neue Geschäftsführung: Florian Bell ist neuer CEO, Christof Kössler neuer Finanzchef. Bell ersetzt Harald Sükar, der das Unternehmen Ende 2018 auf eigenen Wunsch verlassen hat. Beide sind auch für die slowakische Tochtergesellschaft in Bratislava verantwortlich. Außerdem wird Kössler als Geschäftsführer den Bereich Finanzen der italienischen Tochterfirma in Mailand leiten.

Der gebürtige Niederösterreicher Bell hat nach dem Fachhochschulstudium in Wien von 2005 bis 2010 in der Logistikleitung von Spar Österreich gearbeitet. Weitere Erfahrungen in der Lebensmittelbranche sammelte er in der erweiterten Geschäftsleitung der Gourmet Group (2010 bis 2013) und als Head of Logistics bei Lekkerland Österreich (2014 und 2015). In dieser Funktion entwickelte er für diese Firma eine neue Tiefkühllogistik. Von August 2015 bis November 2018 war er alleiniger Chef von LGV Frischgemüse in Wien.

 

Christof Kössler

 

Kössler kommt aus Südtirol. Er hat nach dem Ökonomie-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien und Montpellier bereits ab 2001 zwei Jahre lang bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC gearbeitet. Danach war er von 2003 bis Anfang 2005 in einem Fund-Raising-Unternehmen (Ciepac A.C.) in San Cristobal de las Casas in Mexico tätig. Seit 2006 war Kössler mit Unterbrechungen in verschiedenen Funktionen bei PwC beschäftigt. Von 2007 bis 2008 machte er einen Abstecher zur Non-Profit-Organisation Operation Daywork nach Bozen. Von 2011 bis Juni 2018 baute er neben seiner Managementtätigkeit bei PwC als Mitgründer auch das zweisprachige Südtirol-Nachrichtenportal „salto.bz“ auf.

EatHappy ist ein in Deutschland gegründetes Unternehmen für Sushi und asiatische Snacks im Supermarkt. Es funktioniert mit einem durchdachten Shop-in-Shop-Konzept, wo Köche für Kunden vor deren Augen immer wieder neue Kreationen zubereiten. EatHappy hat über 400 Standorte in Deutschland. In Österreich gibt es die Zweigniederlassung seit 2015. Mit 200 Mitarbeitern werden bei uns 300 Zweigstellen betrieben (mehr als 30 Shop-in-Shop-Konzepte und 300 Shoptruhen).

Bildcredit: Florian Bell