Skip to content. | Skip to navigation

 

Neuer Twin City Liner auf dem Weg nach Wien

 

Nach dem Bauauftrag der Central Danube vor eineinhalb Jahren ist der neue Katamaran nun auf dem Weg nach Wien. Rund 7 Millionen Euro wurden in das Schiff investiert.

Der Schnellkatamaran hat seine Reise am 11. Jänner 2019 im Hafen Cowes auf der britischen Insel Wight begonnen und ist nach einem Zwischenstopp in Dover bereits in Rotterdam angekommen. Hier erfolgte die Übernahme durch den Betreiber Central Danube, ein Unternehmen der Wien Holding und der Raiffeisenbank NÖ-Wien. Von der niederländischen Hafenstadt sind es noch rund 1.600 Kilometer Flussfahrt nach Wien.

Obwohl das neue Schiff sowohl in der Länge als auch in der Breite nur geringfügig wächst, bietet der neue Twin City Liner Platz für bis zu 250 Passagiere. Die höhere Passagierkapazität wird im Wesentlichen durch ein modernes Bestuhlungskonzept und eine Vergrößerung des Oberdecks erreicht.

Seit 2006 verbindet der Twin City Liner die beiden Donaumetropolen Wien und Bratislava auf dem Wasserweg miteinander. Saisonstart ist am 29. März – die Fahrzeit zwischen den beiden Städten beträgt 75 Minuten. Wien und Bratislava sind in Europa die Hauptstädte mit der geringsten Distanz, verbunden durch die Donau.

MH

Bildcredit: 2018 Twin City Liner / twincityliner.com