Skip to content. | Skip to navigation

 

Nächtigungszahlen im Sommerhalbjahr sehr positiv

 

Die Zahl der Übernachtungen in Österreichs Hotels, Pensionen und Ferienhäusern ist im Sommerhalbjahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um 2,3 Prozent gestiegen. Insgesamt gab es 76,74 Millionen Nächtigungen. Laut vorläufigen Daten der Statistik Austria kamen vor allem deutsche Touristen vermehrt in unser Heimatland (plus 2,6 Prozent – 28,57 Millionen). Interessant ist auch, dass die Zahl der Reisenden im Zeitraum Mai bis Oktober 2018 mit einem Plus von 3,1 Prozent auf 24,67 Millionen stärker stieg als die Zahl der Nächtigungen. Denn das deutet darauf hin, dass zwar mehr Gäste kamen, sie aber kürzer blieben. Vor allem die Zahl der ausländischen Besucher (plus 3,4 Prozent) wuchs stark.

Wenn man sich die Nächtigungszahlen der einzelnen Bundesländer anschaut, hat Tirol mit 21,78 Millionen (+ 2,9 Prozent) eindeutig die Nase vorn. Es folgt Salzburg, das auf 13,32 Millionen Übernachtungen (+ 2,5 Prozent) kommt. Danach kommen Kärnten (9,58 Millionen, + 0,1 Prozent) und Wien (9,2 Millionen, + 3,9 Prozent). Schlusslicht ist das Burgenland, wo es einen leichten Rückgang gab (- 0,5 Prozent).

Bildcredit: Pixabay