Skip to content. | Skip to navigation

 

Die Zahl der Übernachtungen in Österreich war 2018 so hoch wie nie

 

Die Statistik Austria veröffentlichte am 24.01.2019 die Ergebnisse ihrer Untersuchung der Nächtigungen Österreichs für das Jahr 2018. Mit fast 150 Millionen wurde ein neuer Höchstwert erreicht. Vor allem die Nachbarn aus Deutschland bevorzugten Österreich als Reiseziel. Mit 56,26 Millionen Nächtigungen, einem Plus von fünf Prozent, machten sie mehr als ein Drittel der Gesamtzahl aus. Mit rund zehn Millionen Gästen ist die Niederlande das zweitwichtigste Herkunftsland. Den höchsten Anstieg, mit fast neun Prozent, gab es bei den ungarischen Gästen. Die Bundeshauptstadt Wien konnte mit 16,5 Millionen Nächtigungen um 6,3 Prozent zulegen. Warnung gibt es von Seiten der Hoteliervereinigung. Diese spricht von der drohenden Gefahr des „Overtourism“, vor allem in der Wiener Innenstadt. Der Begriff beschreibt die Situation zu vieler Touristen am selben Ort. Es gibt Strategien dem entgegenzuwirken. Das Bundesland Niederösterreich konnte indes einen individuellen Rekord melden. Mit mehr als 7,4 Millionen Nächtigungen war es laut NÖ Werbung das erfolgreichste Jahr in dessen Tourismusgeschichte. Nur das Burgenland verzeichnete einen Rückgang von 1,4, Prozent.

DK

Bildcredit: Pixabay