Skip to content. | Skip to navigation

 

Tirol belegt die ersten drei Plätze unter Österreichs Wintersportgebieten

 

Pünktlich zu den Weltcuprennen am Hahnenkamm hat APA-DeFacto, die auf Medienbeobachtung spezialisierte Tochter der APA- Austria Presse Agentur, die wichtigsten Wintersportorte Österreichs mit mindestens 80 Kilometer Pistenlänge ausgewertet. Der Fokus lag dabei auf der jeweiligen Hashtag-Präsenz der Orte im sozialen Netzwerk Instagram.

Mit knapp einer Viertelmillion Postings belegt Kitzbühel Platz eins im Ranking. Auf Instagram finden sich zum Hashtag #Kitzbühel mit Stichtag 22. Jänner 2019 insgesamt 248.461 Postings. Einer der Hauptgründe für die hohe Postingrate Kitzbühels sind die traditionellen FIS Ski-Weltcup-Rennen, die allein in den vergangenen fünf Tagen zu einem Wachstum von mehr als 4.000 Einträgen geführt haben. „Weltcup-Rennen bieten reichlich Fotomotive und sorgen dank ihrer vielen fotoaffinen Fans für hohe Sichtbarkeit der Austragungsorte auf Instagram: Vier der sechs beliebtesten Wintersportorte tragen internationale Skirennen aus“, erklärt Manuel Kerzner, Medienanalyst bei APA-DeFacto.

Platz zwei belegt St. Anton am Arlberg, der ebenfalls im Rennkalender der FIS aufscheint. Unter dem Hashtag #stanton vereint der Skiort insgesamt 243.123 Instagram-Postings.

Komplettiert wird das Podium vom Wintersportort Ischgl. Die Tiroler Gemeinde verbuchte auf Instagram 204.569 Einträge. Die Grenznähe zur Schweiz sowie unterschiedliche Konzert-Events bieten in Ischgl „like-fähige“ Videos und Fotos.

Die Top 10:
1.Kitzbühel, Tirol, 248.461 Postings 
2.St. Anton, Tirol, 243.123  
3.Ischgl, Tirol, 204.569  
4.Lech, Vorarlberg, 195.580  
5.Sölden, Tirol, 160.185  
6.Saalbach, Salzburg, 141.418  
7.Mayrhofen, Tirol, 140.187  
8.Schladming, Steiermark, 126.940  
9.Badgastein, Salzburg, 88.425  
10.Hintertux, Tirol, 88.294  

MH

Bildcredit: Pixabay