Skip to content. | Skip to navigation

Skigebiete in unmittelbarer Stadtnähe

 

Die Tiroler Landeshauptstadt bietet neben der Möglichkeit einer umfangreichen Stadtbesichtigung, mit zahlreichen Gebäuden aus der Kaiserzeit, ein breites Sportangebot für Winterurlauber. Die zentrale Lage inmitten der Tiroler Bergwelt macht es möglich, mit dem Gratisbus von der Stadt direkt auf die Skipiste zu fahren. Mit der Welcome Card, die von den teilnehmenden Vermietern ab der ersten Übernachtung automatisch gebührenfrei beim Check-in ausgestellt wird, haben Besucher kostenlose Zufahrt zu den Skigebieten der Olympia Skiworld in der Region.

Als zusätliches Extra gibt es ein Ticket für alle Skigebiete – der Olympia World Skipass bietet dem Wintersportler Fahrvergnügen an neun verschiedenen Orten:

Axamer Lizum – Olympiapark mit Tiefschnee-Strecken

Glungezer – längste Talabfahrt Tirols

Patscherkofel – Vital Park mit Weltcup- und Olympiaabfahrt

Nordkette – steile Skirouten mit bis zu 70 Prozent Gefälle

Stubaier Gletscher – 110 Pistenkilometer und 35 Abfahrten

Schlick 2000 – Skizentrum am Eingang des Stubaitals

Kühtai – Österreichs höchst gelegener Wintersportort

Bergbahnen Oberperfuss – familien- und kinderfreundliches Skifahren

Muttereralm – Waldabfahrt für Anfänger und Fortgeschrittene

Insgesamt sind 90 Liftanlagen und 300 Kilometer Piste mit dem kostenlosen Skibus, von 8. Dezember 2018 bis 7. April 2019 erreichbar. Zudem gibt es in allen Skigebieten einen Skiverleih – gegen eine Gebühr wird die nötige Skiausrüstung zur Verfügung gestellt.

Innsbruck verfügt über einen Flughafen der von vielen Städten wie Hamburg, Kopenhagen, Amsterdam oder Moskau angeflogen wird. Von dort kann man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder organisierten Transfers zum Hotel anreisen. Außerdem führen zahlreiche Züge und Autobahnen in die Stadt Innsbruck.

Bildcredit: Innsbruck Tourismus/Daniel Zangerl