Skip to content. | Skip to navigation

 

Kitzbühel, Garmisch und Sölden billiger als im Vorjahr

 

Derzeit gibt es für geübte Skifahrer eine günstige Gelegenheit bekannte Weltcupstrecken selbst einmal auszuprobieren. Die Reisesuchmaschine checkfelix.com hat drei bekannte Austragungsorte von Weltcuprennen analysiert. Die Daten zeigen, wie sich die Hotelpreise in den letzten beiden Wintersportsaisonen verändert haben und in welcher Region man heuer günstiger aussteigt.

John-Lee Saez, Regional Director bei checkfelix erzählt: „Als ich die Streif heruntergefahren bin, musste ich meinen ganzen Mut zusammennehmen, immerhin hat man es auf der Piste mit bis zu 85 Prozent Gefälle zu tun, ein Wahnsinns-Erlebnis war das.”

Der Ski-Event in Kitzbühel, rund um das bekannte Hahnenkamm-Rennen, bringt jährlich tausende Zuschauer in die Tiroler Alpenstadt. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Hotelpreise laut der checkfelix Datenalyse gesunken: hat man in der Saison 2017/18 für ein Doppelzimmer im 2-3 Sterne-Hotel noch durchschnittlich 224 Euro für eine Nacht bezahlt, sind es in der aktuellen Saison 124 Euro weniger. In der Vier-Sterne-Kategorie ist ein Abfall der Hotelpreise um 21 Prozent zu verzeichnen. In der vergangenen Saison waren es rund 402 Euro pro Nacht, im Zeitraum 2018/19 sind es im Schnitt 318 Euro pro Nächtigung im Hotel.

Auch im Skiort Garmisch-Partenkirchen finden heuer noch Weltcupabfahrten statt. Das Damenrennen startet am 26. Jänner, während die Herren erst am 2. Februar um die Spitzenplätze fahren. Zusätzlich wird am 27. Jänner noch der Super-G der Damen über die Bühne gehen. Für eine Nacht im bayrischen Wintersportort muss man aktuell mit durchschnittlich 114 Euro rechnen – im Vorjahr waren es noch 132 Euro. Für ein Zwei-Bett-Zimmer in der Vier-Sterne-Hotelkategorie bezahlt man etwa 396 Euro – im Vorjahr waren es im Vergleich 116 Euro für eine Übernachtung.

Der Skiort Sölden bietet mit dem Rettenbachgletscher ebenfalls eine Ski-Weltcupstrecke. Die Preise liegen für einen Besucher pro Nacht bei durchschnittlich 123 Euro, die in einem 2-3 Sterne-Hotel unterkommen möchten. Letzte Saison waren es noch rund 163 Euro. Und auch im Vier-Sterne-Bereich hat die checkfelix Datenanalyse einen Rückgang der Kosten ergeben – liegt man heuer bei 205 Euro waren es in der vergangenen Saison knapp 256 Euro.

MH

Bildcredit: checkfelix.com