Skip to content. | Skip to navigation

Die Gewinner des Rolling Pin Awards Österreich 2019

Gastronomie und Hotellerie hat gewählt

Eheleute Huth wurden bei Rolling Pin-Awards Österreich zu den Gastronomen von 2019 gekürt.

Mehr als 8.500 Mitarbeiter der Gastronomie und Hotellerie machten bei einem Online-Voting von Rolling Pin mit. Sie stimmten für die besten Gastronomen, Hoteliers, Sommeliers und Barkeepers des Landes in 14 Kategorien. Die Preise wurden kürzlich im Rahmen einer Gala-Veranstaltung im Schloßhotel Velden überreicht. Gabriele und Robert Huth wurden zu den „Gastronomen des Jahres 2019“ gewählt. Die Familie Huth betreibt sieben Gastronomiebetriebe und machte im Jahr 2018 mit 130 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von etwa elf Millionen Euro. Erst letztes Jahr wurde in der Praterstraße im zweiten Wiener Gemeindebezirk das dritte „Rinderwahn“-Restaurant eröffnet.

Die weiteren Gewinner

Für ihr Lebenswerk wurde bei den Rolling Pin Awards Österreich 2019 Lisl Wagner-Bacher vom Landhaus Bacher besonders geehrt. Sie sorgt mit ihrem Mann Klaus seit über 30 Jahren in Mautern an der Donau für kulinarische Genüsse. Die weiteren Gewinner des Awards sind: Eva Wolf & Mario Karpf (Posthotel Ischgl) als Arbeitgeber des Jahres, Matthias Schütz (Restaurant Seeplatzl Grundlsee) als Aufsteiger des Jahres, Dominik Oswald (Hammond Bar Wien 2) als Barkeeper des Jahres, Christian Chityll (impacts Catering) als Caterer des Jahres, Daniel Kreil (Hotel Gasthof Post Lech am Arlberg) als F&B Manager des Jahres, Sepp Schwaiger (The Eder Collection Maria Alm am Hochkönig) als Hotelier des Jahres, Hubert Wallner (See Restaurant Saag Techelsberg am Wörthersee) als Koch des Jahres, Sven Uzat (Silvio Nickol Gourmet Restaurant Palais Coburg in Wien) als Maître des Jahres, Gerald Baltram (Landhaus Bacher Mautern an der Donau) als Pâtissier des Jahres, René Antrag (Steirereck Wiener Stadtpark) als Sommelier des Jahres, Evelyn Olak (Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig Gosau) als Biersommelier des Jahres und Michael Bauböck (Steirereck Wiener Stadtpark) als Sous Chef des Jahres. Martin Ho erhielt für sein „One of One“ (1o1) die Auszeichnung in der Kategorie „Gastronomiekonzept des Jahres“.

TL

Bildcredit: Rolling Pin