Skip to content. | Skip to navigation

 

Ein Plus von 6 % für 2018 erwartet

 

Die Flughafen-Wien-Gruppe, zu der auch die Airports Kosice und Malta gehören, kann im ersten Halbjahr 2018 von einem großartigen Wachstum berichten: Es gibt auf den drei Flughäfen insgesamt 15,1 Millionen Passagiere zwischen Jänner und Juni 2018. Das ist ein Zuwachs von 7,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Allein in Wien-Schwechat wurden um 5,5 Prozent mehr Reisende (insgesamt: 11.840.245 R.) abgefertigt. Dabei gab es den größten Zuwachs bei den Passagierzahlen in Richtung Afrika (+ 40,2 Prozent). Im Juli konnten an einem einzigen Tag in Wien mehr als 100.000 Fluggäste verzeichnet werden. Insgesamt wird für 2018 eine Steigerung um 6 Prozent erwartet.

Auch die Flugbewegungen erhöhten sich in Wien um 3,2 Prozent auf 110.835 Starts und Landungen im ersten Halbjahr. Bei den beiden ausländischen Flughäfen gab es ebenfalls kräftige Passagierzahlsteigerungen. Dadurch stieg auch der Gesamterlös der Flughafen Wien AG um 4,5 Prozent auf 373,5 Millionen Euro.

Als Investitionen stehen vor allem Zahlungen an den Umweltfonds für den Bau der 3. Piste und Terminalentwicklungsprojekte an. Im Oktober eröffnet ein Gesundheitszentrum in Wien-Schwechat, und DHL errichtet einen Logistikcampus im zweiten Halbjahr 2018. Außerdem werden am Flughafen durch neue Airbasen und Betriebsansiedelungen bis zu 2.500 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.

Bildcredit: viennaairport.com