Skip to content. | Skip to navigation

 

Amuse Bouche startete den diesjährigen Wettkampf

 

Im Arcotel Wimberger fand am Montag, den 18.6., das Netzwerk-Event zum „11. Wettkampf der Top-Lehrlinge“ statt. Dazu werden von Spitzenhotels aus ganz Österreich Lehrlingsteams aus Küche und Service geschickt.

Den Teilnehmern wurden am ersten Tag nicht nur die zahlreichen Aufgaben vorgestellt, sondern sie erfuhren auch in einem Workshop des Vorstandes der Arcotels, Martin Lachout, viel Wertvolles für ihre berufliche Laufbahn. Dabei ging es um „Netzwerken als Erfolgsstrategie“. Bei einem anschließenden gemütlichen Beisammensein konnten die Probanden im Wimberger Saal mit Führungskräften aus der Spitzenhotellerie, der Gastronomie und anderen Wirtschaftspartnern erste Kontakte knüpfen.

Die eigentliche Herausforderung beginnt für die Lehrlinge dann am 28. August in der Tourismusschule Bergheidengasse. Dort müssen sie ihr Können unter Beweis stellen. Denn an diesem Tag werden die Finalisten ermittelt. Diese sollen beim Finale am 9. Oktober ein 4-gängiges Menü hervorzaubern und servieren. Eine Fachjury aus namhaften, unabhängigen Experten wird das Ganze anschließend nach professionellen Richtlinien beurteilen. Es wird dabei streng zwischen Küche und Service unterschieden. Es geht dabei vor allem um Kreativität und gute Zusammenarbeit. Die Siegerehrung findet im Ballsaal des Arcotel Wimberger am 26. November unter dem Beisein von 500 Gästen aus der Branche statt. Dabei werden die Siegerteams und die Gewinne bekanntgegeben.

Bildcredit: Sciam-online.at