Skip to content. | Skip to navigation

 

Der Neuschnee sorgte für Motivation bei den Wintersportlern

 

Die Skigebiete in Niederösterreich verzeichneten laut erster Bilanz der niederösterreichischen Bergbahnen-Gesellschaft ein Plus von 15 Prozent, verglichen mit den Semesterferien der letzten drei Jahre. Zu den Gebieten zählen Hochkar, Lackenhof am Ötscher, Mönichkirchen-Mariensee und St. Corona am Wechsel. Der viele Neuschnee motivierte zum Ski- und Snowboardfahren. Mit mehr als 18.000 Gästen spricht man in Annaberg von den besten Semesterferien in der Geschichte des Liftbetriebs. Die von dem Schneechaos im Jänner betroffenen Skigebiete Lackenhof und Hochkar liegen noch hinter den Zahlen aus dem Vorjahr. „Betrachtet man jedoch den Durchschnitt der drei Vorjahre, ergibt sich auch hier bereits ein Plus“, so Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav (ÖVP). Auch die Gemeindealpe in Mitterbach konnte ein leichtes Plus melden. Im Waldviertel gab es Zuwächse bei den Skifahrern und den Langläufern.

DK

Bildcredit: Pixabay