Skip to content. | Skip to navigation

 

Vereinigung ÖHV setzt auf „mobile learning“

 

Die Österreichische Hoteliervereiningung und das „Institute of Microtraining“ bieten eine Mobile Campus App für Mitarbeiter und Führungskräfte an. Die Anwendung ist flexibel auf allen mobilen Endgeräten einsetzbar und vermittelt Inhalte als Text und Bild, Video und Audiofile. Die Angestellten können zeit- und ortsunabhängig lernen. Außerdem gibt es laufende Lernkontrollen und Aufzeichnungen, dazu eine integrierte Chat-Funktion für den Austausch mit Kollegen und Trainern.

Klaus Hofmann, Vizepräsident der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) und Geschäftsführer der St. Martins Therme & Lodge erklärt: „Wer junge Leute ansprechen will, kommt ohne zeitgemäße Tools zur Mitarbeiterschulung nicht aus. Bisher haben wir Microlearning begleitend am ÖHV-Campus eingesetzt. Jetzt wird es als eigenständiges Angebot komplett über eine App abgewickelt“.

Das flexible Lernen in Kombination mit dem Wiederholen im Quiz-Format macht für Dieter Duftner, Gründer des Institute of Microtraining, aus Smartphones mehr: „Neues Wissen immer wieder abzurufen hilft, es im Langzeitgedächtnis zu verankern. Das auf spielerische Art gern und freiwillig zu tun, hilft immens“.

Die ÖHV vertritt als unabhängige Interessenvertretung 1.400 Betriebe in Österreich. Mit rund 160.000 Betten haben ihre Mitglieder rund zwei Drittel der 4- und 5-Sterne-Betten Österreichs für ihre Gäste im Angebot.

Das Institut of Microtraining IOM, 2010 von Dieter Duftner in Innsbruck gegründet, verfügt über rund 200 methodisch ausgebildete und zertifizierte Trainer in ganz Europa. Niederlassungen gibt es in Österreich, Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden und Großbritannien.

MH

Bildcredit: Pixabay