Skip to content. | Skip to navigation

Zimmer im B&B Hotel Graz Süd

Goldman Sachs will B&B-Hotels übernehmen

Die US-Investment-Bank bietet für das französische Unternehmen zwei Milliarden Euro.

Die Hotelkette B&B gehört seit 2016 der französischen Private-Equity-Gesellschaft PAI. Diese kündigte jetzt an, in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 B&B an die amerikanische Investment-Bank Goldman Sachs zu verkaufen. Gaëlle d'Engremont, Partner bei PAI Partners, meint, dass B&B ein "ausgezeichnetes Beispiel für einen unternehmerischen Business-Ansatz" sei. Sowohl Qualität als auch günstige Preise seien bei der Hotelkette ein Markenzeichen. Dadurch sei B&B in den vergangenen Jahren eine starke europäische Plattform geworden. Mit Goldman Sachs solle B&B in den kommenden Jahren noch weiter wachsen.

Die Hotelkette B&B wurde 1990 gegründet und führt Häuser in ganz Europa, Marokko und Brasilien. In Österreich gehört ein Hotel in Graz zu der Firma. Das Unternehmen hat 486 Hotels und machte 2018 einen Gewinn von 580 Millionen Euro.

PTX/red/TL

Bildcredit: bb-online.com