Skip to content. | Skip to navigation

 

Erwachsenenlehre als Initiative gegen den Fachkräftemangel

 

In Salzburg gründete dieser Tage die Wirtschaftskammer Salzburg, Fachgruppe Hotellerie und Gastronomie, und die Tourismus Akademie Salzburg die Diplomakademie Tourismus. Sie ermöglicht Erwachsenen den Besuch eines staatlich zertifizierten Diplomlehrgangs für Tourismusberufe. So können sowohl Maturanten als auch Berufsumsteiger in zwei Jahren den Lehrabschluss in den Berufen Koch, Restaurantfachmann bzw. Hotelkaufmann erreichen. Die Kandidaten werden bei dieser Ausbildung nach dem Kollektivvertrag bezahlt

(mindestens 1.500 Euro). Die theoretische Ausbildung startet im April 2019, und wird in zwei Blöcken am WIFI Salzburg bzw. in der Berufsschule durchgeführt. Es sind bereits 20 Personen angemeldet, für 25 weitere Interessierte wäre noch Platz. Bei diesem Ausbildungsmodell machen 60 Partnerbetriebe mit.

Laut Projektinitiator und Hotellerie-Fachgruppenobmann Georg Imlauer kommen für diesen Lehrgang allein in Salzburg 2800 Kandidaten in Frage. Er meint dazu: „Mit unserer neuen Ausbildungsschiene gehen wir aktiv den Fachkräftemangel an und wollen Maturanten, Hilfskräften und motivierten Erwachsenen eine attraktive berufliche Qualifizierungsmöglichkeit bieten. Maturanten bzw. Erwachsene mit Berufserfahrung brauchen einfach keine Berufsschulausbildung in der klassischen Form. Sie bringen schon ein großes Vorwissen mit, daher haben wir diese Schiene von dreimal 9,3 Wochen in drei Jahren im klassischen Lehrberuf auf zweimal vier Wochen in zwei Jahren Ausbildungszeit verkürzt.“ Der Vorteil für die Teilnehmer ist außerdem, dass sie mit Erwachsenen die Kurse besuchen, nicht mit Jugendlichen.

Bildcredit: Pixabay