Skip to content. | Skip to navigation

 

Eine vorausschauende Kooperation für Jugendliche auf Arbeitsuche

 

Einerseits gibt es Firmen, die gerade aufgrund enormen Wachstums einen hohen Bedarf an Fachkräften haben. Und andererseits gibt es junge Menschen, die – aufgrund unterschiedlichster Umstände – einfach keinen Fuß am Arbeitsmarkt fassen. Das Tiroler Unternehmen Greenstorm Mobility hat sich dazu etwas überlegt. Eigentlich stellt Greenstorm hochwertige E-Bikes im Tausch gegen leere Hotelzimmer zur Verfügung.

Diese E-Bikes unterschiedlicher Topmarken werden nach einer Saison im Verleih von Greenstorm wieder zurückgenommen, gewartet, überprüft und über Fahrradhändler zu attraktiven Preisen an Endkunden verkauft. Die Partnerhotels erhalten im nächsten Jahr wieder die neuesten Modelle der E-Bikes und das Rad beginnt sich von vorne zu drehen. Genau dieser Zwischenschritt, die Aufbereitung und Wartung der E-Bikes, ist sehr arbeitsintensiv.

 

Win-Win-Situation

»Momentan gibt es noch zu wenig Fahrradtechniker, die auf E-Bikes spezialisiert sind und damit Erfahrung haben«, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Richard Hirschhuber die Situation. In Kooperation mit dem sozial-ökonomischen Betrieb Craft Jobs konnte jetzt eine Lösung für dieses Personalproblem gefunden werden.

Bei Craft Jobs bekommen junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren, die ohne Ausbildung oder teilweise ohne Sprachkenntnisse schwer im Arbeitsmarkt zu integrieren sind, die Möglichkeit, eine Ausbildung zu bekommen. Einige von Ihnen werden nun von Greenstorm zu Fahrradtechnikern und zu Verkäufern ausgebildet. Ermöglicht wird das unter anderem durch eine Förderung des AMS Wien, der Stadt Wien und vom EFS.

Bildcredit: greenstorm.eu