Skip to content. | Skip to navigation

 

„Lingenhel“ setzt neue Maßstäbe

 

Das „Lingenhel“ ist ein Genusstempel im dritten Wiener Gemeindebezirk (Landstraße Hauptstraße 74). Seit 2016 betreibt der gebürtige Vorarlberger Johannes Lingenhel an dieser Adresse ein Delikatessengeschäft mit erlesenen Schinken-, Käse- und Weinspezialitäten, ein Restaurant und eine Käserei. Dort wird täglich aus Büffel-, Ziegen- und Kuhmilch Käse gemacht. Dabei hilft ihm sein Freund Robert Paget, der im Kamptal eine Büffelfarm betreibt.

Lingenhel begann nach seinem Wirtschaftsinformatikstudium 1995 bei Party Pöhl zu arbeiten. Bereits fünf Jahre später machte er sich mit Christian Pöhl selbständig, und eröffnete am Naschmarkt ein Feinkostgeschäft. Nach vielen Übungsstunden beim Käsemachen produziert Lingenhel jetzt neben Büffelmozzarella unter anderem auch Camenbert und Brie. Für Interessierte bietet er auch Käsekurse an. Diese finden meist an einem Wochentag (Mittwoch oder Donnerstag) von 17 bis 21.30 Uhr statt. Dabei wird nach einem Begrüßungstrunk gekäst. Danach gibt es im Haubenrestaurant, das von Daniel Hoffmeister geleitet wird, ein Abendessen mit Käseverkostung als krönenden Abschluss. Weitere Informationen dazu erhalten sie unter office@lingenhel.com.

Bildcredit: Christof Wagner/lingenhel.com