Skip to content. | Skip to navigation

Chef über die Barista-Ausbildung des Vienna Coffee College: Michael Haller

 

Barista-Trainer Michael Haller übernimmt

 

Helmut Brem, Leitung Marketing & Sales sowie zuständig für die Expansionen innerhalb der Kaffee-Betriebs- und Handels GmbH, übergibt das Zepter an Michael Haller. Zum bestehenden Kursangebot gibt es bald auch Einsteiger-Workshops als „schnelle Hilfe für besseren Kaffee“.

Erst kürzlich ist das Vienna Coffee College in den Prater gesiedelt, um ein Schulungszentrum mit ganz besonderem Flair zu schaffen. Statt in kargen Klassenzimmern lernen die angehenden Hobby- und Profi-Coffeemaker nun ihr Handwerk inmitten hochwertiger Rohkaffees. „Wir haben hier alles in unmittelbarer Nähe: erstklassige, sortenreine Arabica-Varietäten, den Röstofen, sämtliches Schulungsequipment, unser Café gleich nebenan, den Prater vor der Tür sowie Partnerhotels für unsere internationalen Kunden in unmittelbarer Nähe“, erklärt der neue VCC-Chef Haller.

Was aber gleich bleibt, ist das Konzept. Sämtliche Kurse im Vienna Coffee College werden nur in kleinen, individuellen Rahmen abgehalten. Das Angebot reicht von den neuen Schnupper- und Einsteigerangeboten über Hobby-Barista-Kurse bis hin zur Profi-Ausbildung. Bei den einstündigen Einsteiger-Workshops sind Kaffeeliebhaber schon ab € 30,– dabei und können sich gezielt Wissen zu zahlreichen Themen herauspicken. Für die Profi-Kurse: Barista Basic, Barista Professionell, Sommelier, Röstmeister und die maßgeschneiderten Business-Trainings ist nach wie vor etwas mehr Zeit und Budget einzukalkulieren.

Alle Kurs-Inhalte werden auch auf Englisch angeboten und orientieren sich an den neuesten Techniken und Trends. Trainiert wird an verschiedenen Maschinen mit den Arabica-Kaffeequalitäten vom Wiener Rösthaus. 

 

Bildcredit: Vienna Coffee College