Skip to content. | Skip to navigation

 

Restaurant Ellas mit griechischem Anbaugebiet

 

Das Ellas am Wiener Judenplatz serviert seinen Gästen seit der Eröffnung im Juni 2006 mediterrane Gerichte. Küchenchef Christoph Nägele setzt dabei auf das Olivenöl von Restaurant-Besitzer Lefteris Dermitzakis, der auf seinen eigenen Plantagen, in Kissamos im Nordwesten der Insel Kreta, Olivenbäume anbaut. „In meiner Kindheit waren die Plantagen im Sommer und in der Erntezeit im Oktober unser Spielplatz, der unsere Träume beflügelte, die Welt zu erkunden“, sagt Lefteris Dermitzakis.

Die Koroneiki-Olive, aus der das Ellas Olivenöl gewonnen wird, zeichnet sich durch ihr fruchtiges Zitrusaroma und ihren hohen Öl- und Polyphenolgehalt aus. Das Öl hat einen zart- bitteren Geschmack und sorgt für ein leichtes Prickeln im Rachen. „Sobald die Oliven ihre Farbe von Grün auf ein dunkles Violett wechseln, ist es Zeit für die Ernte, denn nur dann behält die Koroneiki-Olive ihr unverwechselbares Bouquet“, erklärt Dermitzakis. Durch den kalten Pressvorgang behält die Koroneiki-Olive ihre Schärfe.

Das Olivenöl ist im Ellas Restaurant um 12,50 Euro pro 0,5l-Flasche erhältlich.

MH

Bildcredit: bazzoka-creative/Ludwig Rosenlechner