Skip to content. | Skip to navigation

Thomas Pedevilla

 

Südtiroler kreiert spannende Kombinationen im Palais Hansen Kempinski

 

Der Brunecker Thomas Pedevilla wird Chef de Cuisine im Restaurant Edvard im Hotel Palais Hansen Kempinski in Wien. Er will alpine und mediterran-inspirierte Gerichte zubereiten. Darunter sind Sardinen, Melanzani und Puntarelle ebenso wie Wild, Schwarzwurzeln und Brombeeren. Pedevilla sagt dazu selber: „Ich lasse mich gerne von der Natur und den Jahreszeiten in Europa inspirieren. Andererseits bekomme ich von meinen Reisen, von exotischen Märkten und einfachem Street Food sehr viele Impulse. Es macht unheimlich Spaß, hier neue und spannende Kombinationen zu kreieren.“

Pedevilla besuchte die Hotelfachschule in Meran. Nach mehreren Jahren in den Küchen von Südtiroler Hotels und Restaurants kam er als 23-Jähriger in das Restaurant Tantris nach München. Danach arbeitete er zwei Jahre lang im Restaurant Ikarus im Hangar 7 (Salzburg). 2013 wechselte Pedevilla für kurze Zeit zum mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Gastbetrieb Vila Joya in Albufeira in Portugal. Nach zwei weiteren Stationen in Italien und Salzburg war er zuletzt Küchenchef im Restaurant Pfefferschiff in Salzburg. Jetzt wird er gemeinsam mit Manager Wolfgang Singer für die Zufriedenheit der Gäste sorgen.

Bildcredit: Palais Hansen Kempinski