Skip to content. | Skip to navigation

 

Relais & Châteaux Partnerschaft mit Slow Food

 

Relais & Châteaux engagiert sich gemeinsam mit Slow Food für gutes, reines und fair produziertes Essen. Mit dem Projekt Food for Change tragen beide Organisationen gemeinsam zur Bekämpfung des Klimawandels und zum Schutz der biologischen Vielfalt bei. Diesen Oktober werden weltweit von Slow Food zertifizierte Menüs von Relais und Châteaux Chefköchen zubereitet, so auch in Deutschland und Österreich.

Im Zeitraum vom 4. bis 7. Oktober 2018 bereiten Chefköche aus dem weltweiten Relais & Châteaux-Netzwerk von Slow Food geprüfte Menüs für ihre Gäste zu. Mit den Gerichten werden nachhaltige Zutaten vorgestellt, die das Engagement der Vereinigung für die Bewahrung des lokalen Erbes und der Umwelt betonen und das Bewusstsein für die Mission von Slow Food wecken sollen.

Die Bewegung setzt sich maßgeblich für die Verwendung saisonaler Produkte und den Verzicht auf Massentierhaltung ein, um den ökologischen Fußabdruck zu verringern. Philippe Gombert, Präsident von Relais & Châteaux, äußert sich wie folgt über die Partnerschaft: „Relais & Châteaux ist es ein wichtiges Anliegen, den Reichtum und die Vielfalt der weltweiten Kochkunst und Traditionen der Gastfreundschaft zu schützen und zu fördern. Diese Vision wurde bereits 2014 in der UNESCO präsentierten Vision von Relais & Châteaux festgehalten. Mit Food for Change möchte Relais & Châteaux Menschen auf der ganzen Welt anregen, sich mehr Gedanken zu dem aktuellen Ernährungssystem zu machen, welches für 30 Prozent der Treibhausgasemissionen verantwortlich ist“. 

 

 

Bildcredit: www.slowfood.com