Skip to content. | Skip to navigation

 

20 Jahre Edel-Pizzeria Regina Margherita

 

Der Gastronom Luigi Barbaro feiert dieser Tage das 20-Jahr-Jubiläum seiner Pizzeria Regina Margherita im Palais Esterhazy im ersten Wiener Gemeindebezirk. Er stammt aus Pozzuoli im Golf von Neapel. 1980 kam er nach Wien. Schon drei Jahre später eröffnete Barbaro sein erstes Lokal mit kalten italienischen Speisen in der Josefstadt. Im Laufe der letzten drei Jahrzehnte gehörten Restaurants wie La Ninfea, RieGi, Regina Margherita Graz, Barbaro`s Restaurant und Sky Bar im Kaufhaus Steffl und das dreigeschoßige Barbaro am neuen Markt in Wien zu seinen Unternehmen.

Während die Pizzeria Regina Margherita bereits von seinem Sohn Antonio übernommen wurde, betreibt der 61-Jährige noch die Trattoria Martinelli im Palais Harrach auf der Freyung und ein Catering-Service. Außerdem importiert er die italienischen Lebensmittel und Weine selber mit einer eigenen Import/Export-Firma. Denn so kann er die Herkunft der Produkte nachweisen, und für beste Qualität sorgen. Nicht zuletzt deswegen wurde die Trattoria Martinelli von GaultMillau mit einer Haube schon 2016 und 2017 ausgezeichnet. Außerdem wurde das Lokal Regina Margherita von Falstaff zur „Besten Pizzeria Wiens“ gekrönt. Jetzt träumt Barbaro noch von einem Lokal am Donaukanal in der Nähe der Franzensbrücke.

Bildcredit: barbaro.at