Skip to content. | Skip to navigation

photo-baurecht.com

Die Finalisten des Kärntner Nudel-Awards 2019

Am 10. Mai findet ein Kochwettbewerb mit Schülern der HLW-Spittal statt.

Die „Brunner Kärntner Nudelproduktion“ veranstaltet in Zusammenarbeit mit der HLW-Spittal an der Drau zum 4. Mal den Kärntner Nudel-Award. Zielsetzung des Awards ist es, den Bekanntheitsgrad der Kärntner Nudel in Österreich und Deutschland zu erweitern. Dabei werden kreative Zubereitungsvorschläge bewertet. Auf diese Weise soll es zu einem viel breiteren Einsatz der Kärntner Nudel als kulinarische Botschafterin in den Speisekarten der Gastronomie im In- und Ausland kommen.

Hochkarätige Jury

Am Freitag den 29. März 2019 bereiteten die SchülerInnen der HLW-Spittal die 9 besten Einreichungen zu. Verkostet wurden diese von der hochkarätigen Jury unter der Leitung von Franz Fendre vom Klub der Kärntner Köche. Der Projektpartner, die HLW-Spittal, unter der Leitung von Dir. Dr. Adolf Lackner zeigt damit einmal mehr den engen Bezug der Ausbildung zur Wirtschaft. Die dabei ausgewählten fünf Finalisten werden ihre eingereichten Vorschläge am 10. Mai 2019 selbst zubereiten und der Jury präsentieren. Unterstützt werden Sie von jenen SchülerInnen der HLW-Spittal, die die Einreichungen bei der Vorauswahl ins Finale gekocht haben.#

Kärntner Kasnudel auf rote Beete-Carpaccio, Rucola, Kartoffel-Speck Chips und pulverisierte braune Butter / © photo-baurecht.com

„Es war sehr beeindruckend, was den SchülerInnen unter der Leitung von Frau Dipl. Päd. Klammer und Frau Dipl. Päd. Steinwender wieder gelungen ist,“ zeigt sich Albin Brunner, der Initiator und Geschäftsführer des Oberkärntner Familienbetriebes, von dem hohen Ausbildungsstand der Schülerinnen und Schüler begeistert.

 

PA/red/kr - 3.4.2019

Bildcredit: photo-baurecht.com