Skip to content. | Skip to navigation

©Privatbrauerei Hirt

Brauerei Hirt bietet Bienen ein Zuhause

Die Aktion soll die Erhaltung des Lebensraumes der Bienen unterstützen.

Honig und Bier haben viel gemeinsam. Sowohl das Brauen von Bier als auch die Imkerei ist ein Traditionshandwerk. Der Einsatz von Honig als Produkt ist in der Bierbrauerei keine Seltenheit.

Allerdings wird der Lebensraum für Bienen zunehmend eingeschränkt. „Für uns Hirter hat die Erhaltung des Lebensraumes der Carnica Biene eine große Bedeutung, deshalb wird heuer am Standort Hirt erstmals ein Bienenvolk ein Zuhause finden. In einem Bierfass wird eine ´Bienen-WG´ einziehen“, sagt Brauereieigentümer Niki Riegler. Zudem soll eine Blumenwiese entstehen. „Es ist schön, nun auch hier bei der Brauerei einen Bienenstock zu betreuen“, ergänzt Regionsimker Willibald Bierbaumer. Die Bienen bestäuben die Nutzpflanzen rund um Hirt und liefern den Honig für das Hirter Honigbier. Für die naturtrübe, leicht süßliche Bierkreation von Braumeister Raimund Linzer wird echter Blütenhonig von regionalen Imkern verwendet. Das untergärige Honigbier wird in limitierter Menge händisch abgefüllt, ist unfiltriert und naturbelassen.

16.04.2019

PA/Red/DK

 

Bildcredit: Privatbrauerei Hirt