Skip to content. | Skip to navigation

© Pixabay

Aus dem Café Griensteidl könnte ein Billa werden

Aktuell befindet sich das Pop-Up-Café Klimt in den Räumlichkeiten.

Das 1847 eröffnete Café Griensteidl war 170 Jahre lang ein wichtiger Bestandteil der Wiener Kaffeehauskultur. Ein und aus gingen Musiker wie Arnold Schönberg, Politiker wie Viktor Adler und Literaten wie Karl Kraus, bevor es 2017 geschlossen wurde. Beerbt wurde das Traditionshaus vom Pop-Up-Café Klimt, das Anfang März 2019 ebenfalls schließen wird. Als möglicher Nachfolger für die Räumlichkeiten am Wiener Michaelerplatz wird ein „Billa“ gehandelt.

DK

Bildcredit: Pixabay