Skip to content. | Skip to navigation

© stadt wien marketing

Wiener Weinpreis wieder im Arkadenhof

Das Rathaus steht drei Tage im Zeichen edler Tropfen aus der Donaumetropole.

Der 15. Wiener Weinpreis vom 24. bis 26. Juni 2019 wartet mit Neuerungen auf. Heuer wird die Veranstaltung wieder als Publikumsevent ausgerichtet. Dazu steht der Arkadenhof im Wiener Rathaus offen, wo die besten 150 Weine der Stadt verkostet werden können. Gäste haben ausserdem die Möglichkeit, ihren Favoriten eine Stimme zu geben.

Der Event ist eine gute Gelegenheit, verschiedene Weinsorten der Donaumetropole kennenzulernen. Nur die besten Weine bekamen die Chance, überhaupt antreten zu dürfen. Denn für die Teilnahme am Wiener Weinpreis sind hohe Anforderungen zu erfüllen. Eingereicht durften nur Produkte werden, die aus den Anbaugebieten Wiens stammen.

Wiener Weinpreis © stadt wien marketing

Wien ist die einzige Großstadt der Welt mit nennenswertem Weinbau innerhalb der eigenen Stadtgrenzen. Pro Jahr werden rund 2,3 Millionen Hektoliter gekeltert. Heuer haben 61 Betriebe ihre Weine für die Wiener Landesweinbewertung in der Landwirtschaftskammer Wien eingereicht und insgesamt 412 Weine wurden von einer Fachjury verkostet. 78 haben es in die Finalverkostung geschafft und stellen sich der Wahl.

Eine Fachjury ermittelt in Blindverkostungen die Reihungen und jeweiligen Siegerweine. Die besten aus 15 verschiedenen Kategorien bekommen eine Auszeichnung. Neben der Kür der Landessieger wird erstmals auch der "Bank Austria Publikumspreis" vergeben. Die Siegerweine und die verantwortlichen Winzer werden schließlich von Bürgermeister Michael Ludwig persönlich prämiert.

Alle Informationen:
www.wienerweinpreis.at

 

PA/red/kr

Bildcredit: stadt wien marketing