Skip to content. | Skip to navigation

 

94 Prozent der Wiener sehen Tourismus positiv

 

Der Wiener Tourismusverband hat große Ziele für die Zukunft. Für das Jahr 2020 soll die Österreichische Hauptstadt 18 Millionen Nächtigungen und 1 Milliarde Euro Nächtigungsumsatz erreichen. Auch die Wiener selbst sehen den Tourismus durchwegs positiv.

Tourismusdirektor Kettner erklärt den angestrebten Weg: „Wir sind auf Kurs, müssen aber berücksichtigen, dass sich die internationale Konjunktur zusehends abschwächt, was die Reiselust dämpfen kann. Eine mit dem Brexit verbundene Abschwächung des Pfundes, Kaufkraftrückgang oder Einschränkungen beim Flugverkehr würden ebenso Wirkung zeigen. Schaffen die Betriebe ähnliches Nächtigungswachstum wie 2018 und setzen sie eine Preissteigerung im Rahmen der erwarteten Inflation von ca. 2 % durch, liegen beide Meilensteine in Reichweite“.

Der Tourismusdirektor fasste zudem eine Untersuchung des Wien Tourismus in Kooperation mit dem Institut Manova zusammen: „94 % der Befragten Wiener sind dem Tourismus gegenüber positiv eingestellt. Ähnlich hohe Werte konnten wir auch in den vergangenen beiden Jahren messen“, sagt Kettner. Befragt wurden dazu insgesamt 3.650 Wiener im Alter von 18 bis 70.

MH

Bildcredit: Pixabay