Skip to content. | Skip to navigation

© Gasteinertal Tourismus

Starkes Nächtigungsplus in Bad Hofgastein

Die ersten drei Monate des Tourismusjahres fielen dank Schlossalmbahn positiv aus.

Das Gasteinertal mit seinen Tourismusbetrieben kann eine erfolgreiche Zwischenbilanz ziehen. Die Schlossalmbahneröffnung und das Musikfestival „Sound & Snow Gastein“ trugen dazu bei, die Betten zu füllen und entgegen dem Trend, bei den Nächtigungen zuzulegen.
Von Anfang November bis Ende Jänner verzeichnete das Gasteinertal einen Zuwachs an Nächtigungen, der fünf Prozent ausmachte. In Bad Hofgastein waren es sogar fast zehn Prozent. Mitverantwortlich für das gute Ergebnis ist die neue Bergbahn. Sei der Eröffnung am 1. Dezember 2018 hat der Betrieb viele Touristen in die Region gelockt. Nicht zuletzt trugen auch jene 20.000 Besucher zum Nächtigungsplus bei, die Mitte Jänner das „Sound & Snow Gastein“ besuchten.