Skip to content. | Skip to navigation

 

Bequeme Mountainbike-Wandertouren

 

Im Pitztal werden diesen Sommer zwei neue Wander-Rad-Rundtouren angeboten: Bei der ersten Wanderung fährt man zunächst mit der Seilbahn zum Rifflsee. Er liegt auf 2.232 Meter Seehöhe, und ist der höchstgelegene Gebirgssee Österreichs. Von dort geht man mit schönen Ausblick auf die Gletscherwelt der Wildspitze (3.774 m) auf dem „Fuldaer Höhenweg“ zum Taschachhaus. Der Weg ist ohne besondere Steigungen in etwa vier Stunden bewältigbar. Nach einem kräftigenden Einkehrschwung bewegt sich der mutige Gast mit dem bei der Station der Materialseilbahn (gleich neben der Berghütte) bereitstehenden Mountainbike talwärts. Sieben Kilometer ist die Strecke lang, bis man in Mandarfen das Rad samt Helm wieder abgeben muss. Diese Tour kostet 23,50 Euro.

Bei dem zweiten Kombi-Angebot geht es noch höher hinaus: Denn zunächst bezwingt man in nur acht Minuten mit dem Gletscherexpress 1.000 Höhenmeter. Danach wird der Wanderer mit der Wildspitzbahn auf die auf 3.440 Meter gelegene Bergstation und zum Café „3.440“ gebracht. Dort startet der etwa dreieinhalbstündige Fußmarsch quer über den Gletscher. Mit Aussichten auf Wildspitze und Taschachferner erreicht der Tourengeher das Taschachhaus. Von dort geht es, wie bei der anderen Rundwanderung beschrieben, wieder mit dem Rad ins Tal. Für diese zweite Tour ist 36 Euro zu bezahlen.

Bildcredit: Pixabay