Skip to content. | Skip to navigation

Panoramaweg Südalpen im Rosental

Panoramaweg Südalpen hat vier neue Etappen

Die Wanderroute durchquert die Karawanken und die Saualpe.

Der Panoramaweg Südalpen ist 284 Kilometer lang. Sein Ausgangspunkt ist Thörl-Maglern. Er kann von West nach Ost in 20 Etappen begangen werden. Dieses Jahr sind vier Tagesstrecken in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See hinzugekommen. Außerdem führt er neu durch das Rosental und die Region Klopeiner See-Südkärnten bis hinauf ins Lavanttal. Mehr als die Hälfte der Etappen verlaufen durch die Karawanken mit Gipfeln, die schöne Aussichten bieten. Darunter sind die beiden Hauptgipfeln dieses Gebirgsmassivs, der Hochstuhl (2.239 Meter hoch) und der Hochobir (2.139 Meter hoch).

 

Die Tscheppe-Schlucht am Panoramaweg Südalpen

 

Eine Tagestour ist zwischen zehn und 21 Kilometer lang. Der Weg geht über Almwiesen und durch schattenspendende Bergwälder. Neben vielen Berghütten wie die Bertahütte oder die Klagenfurter Hütte, in denen oft auch übernachtet wird, warten alte Gaststätten am Weg auf die Wanderer.

 

 

Blick vom Mittagskogel

 

David Melcher vom Umweltbüro Klagenfurt meint zu dem Weg: „Das Besondere am Panoramaweg Südalpen ist für mich die Vielfalt und die Ursprünglichkeit. Der Weg beginnt am Schnittpunkt dreier Kulturen und ist geprägt von einer abwechslungsreichen Natur- und Kulturlandschaft.“ Weitere Informationen erhalten Touristen unter https://www.visitvillach.at/de/bergerlebnis-1.html und unter http://www.carnica-rosental.at/tourismus_de/inhalt/C1.

PA/red/TL

Bildcredit: Carnica-Region Rosental/Jörg Schmö; Franz Gerdl/Rosental; Uwe Geissler/Kärnten Werbung