Skip to content. | Skip to navigation

Oldtimer Messe am 18. und 19. Mai in Tulln

Höhepunkt ist die Sonderausstellung „Das historische Fahrzeug im zeitgenössischen Film“.

Am 18. und 19. Mai 2019 findet in Tulln die 31. Oldtimer Messe statt. Sie steht im Zeichen mehrerer Jubiläen wie „100 Jahre Citroen“, „60 Jahre Mini“, „60 Jahre Haflinger“, „60 Jahre BMW 700“, „50 Jahre Ford Capri“ und „50 Jahre Mazda Österreich“.

Ein weiteres Highlight ist der Dienstwagen von Außenminister Leopold Figl, ein Mercedes 220 S (Bj. 1957). Er verfügt über eine luxuriöse Innenausstattung mit im Holz eingelassenen Aschenbecher in den Türen. Figl war ein starker Raucher.

Film-Helden

Die Sonderausstellung „Das historische Fahrzeug im zeitgenössischen Film“ widmet sich prominenten Oldtimern, die für Filme wesentlich waren: So beispielsweise der Fiat 1100 (Bj. 1939) aus dem Film „Die Kinder der Villa Emma“, in dem Dr. Moreali in Nonantola mit zwei jüdischen Kindern in eine Kontrolle der eingefallenen Wehrmacht gerät. Ohne das richtige, historische Fahrzeug wäre diese berührende, zeitgeschichtliche Filmszene nicht darstellbar gewesen. Zu sehen sind auch Autos aus Filmen wie „Der Bockerer“, „Kästner und der kleine Dienstag“ oder „Jud Süß – Film ohne Gewissen“.

Kür der schönsten Oldtimer

Eine Fachjury kürt am 19. Mai die schönsten Oldtimer und die eindrucksvollsten Stände. Die Gewinner werden vom Tullner Bürgermeister Peter Eisenschenk mit den „Goldenen Rosen der Stadt Tulln“ ausgezeichnet.

Die Veranstalter der Messe – Dascha Hagl, Engelbert Baum und Manfred Hogl – unterstützen dieses Jahr auch zum ersten Mal die „Loose tie“-Aktion der Österreichischen Krebshilfe.

TL

Bildcredit: Harald Klemm