Skip to content. | Skip to navigation

Neues Hotel in Marktl an der Traisen

Das „Hotel zum Glockenturm“ wurde unter Anwesenheit der Landeshauptfrau eröffnet.

In Marktl an der Traisen wurde dieser Tage das „Hotel zum Glockenturm“ seiner Bestimmung übergeben. Das Gebäude wurde anstelle eines Wohnhauses aus dem Jahr 1795 errichtet. Dieses wurde 2016 niedergerissen. Das Besondere war schon damals, dass sich in dem Uhrturm zwei Glocken befanden. Diese wurden nun in den Turm des neuen Hotels eingebaut. Das Haus verfügt über neun Doppel- bzw. Einzelzimmer und zwei Appartements. Der Unternehmer Cornelius Grupp hat rund 2,5 Millionen Euro in den Neubau investiert. Das Gebäude wurde von Architekt Otto Rau entworfen. Die Inneneinrichtung stammt von Leopoldine Grupp. An dem Beherbergungsbetrieb führt sowohl der Wallfahrtsweg „Via Sacra“ als auch ein Radweg vorbei.

„Mit diesem Hotel werden neue wirtschaftliche und touristische Impulse gesetzt,“ zeigte sich Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner in ihrer Festansprache überzeugt.„Mit der Errichtung dieses Hotels in Marktl möchten wir – ebenso wie mit dem Wirtshaus ‚Leopold‘ gleich nebenan – einen Beitrag zur Belebung der Region Traisental leisten“, sagte Grupp anlässlich der Eröffnung seines Hauses.

PA/red/TL

Bildcredit: Hotel zum Glockenturm