Skip to content. | Skip to navigation

Zum Gesundheitshotel gehört auch dieser Außenbereich

Neuer Feinmotorikpark in Bad Traunstein

Der Waldviertler Kurort ist spezialisiert auf Behandlungen für den Bewegungsapparat.

Bad Traunstein beherbergt seit Kurzem einen Feinmotorikpark. In ihm sind sieben Stationen aufgebaut worden, die den menschlichen Stütz- und Bewegungsapparat stärken. Der Park steht Einheimischen und Gästen in gleicher Weise kostenlos zur Verfügung. Bekannt ist die Gemeinde durch das dortige 4-Sterne-Gesundheitshotel, das kürzlich erst sein zehnjähriges Bestehen feierte. Außerdem wartet auf den Besucher in dem Ort in der Nähe von Ottenschlag auch ein „Heilkräuter Schau- und Lehrgarten“.

Das Vivea-Gesundheitshotel verfügt über 185 Gästebetten. Das Therapieangebot ist fokussiert auf Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparates und auf den rheumatischen Formenkreis. Es werden vor allem wärmende oder kühlende Moorpackungen mit dem natürlichen Moor der Umgebung zur Linderung der Beeinträchtigungen eingesetzt.

Engelbert Künig, Geschäftsführer des Gesundheitshotels, meint zum neuen Feinmotorikpark: „Die sieben Geräte wurden gemeinsam mit Kurärzten und Physiotherapeuten des Kurhauses Bad Traunstein ausgewählt. Für Menschen, die bei uns Linderung für ihre Beschwerden suchen, sind sie ein wertvolles Zusatzangebot. Aber auch gesunde Menschen werden viel Freude an dem Fitnesscenter im Freien haben.“

Bildcredit: vivea-hotels.com