Skip to content. | Skip to navigation

Die Hauptstadt ist immer ein Touristenmagnet – heuer noch mehr

 

Um 1,9 Prozent gestiegen

 

Wien kam im Juli 2018 auf 1.560.000 Nächtigungen und übertraf damit den Bestwert aus dem Vorjahr um 1,9 %. Die meisten Gäste kamen aus Italien, gefolgt von Österreich, den USA, China, Großbritannien und der Schweiz. Hohe Zuwachsraten verzeichneten außerdem Japan (+ 19 %), Israel (+ 36 %), Saudi-Arabien (+ 38 %), Taiwan (+ 22 %) und die Ukraine (+ 29 %). Stärkere Rückgänge wurden aus Brasilien (- 16 %) und Ungarn (- 11 %) registriert.

 

In der Periode Jänner bis Juli 2018 hatte Wien mit 8.783.000 Nächtigungen um 3,7 % mehr Aufkommen als in den ersten sieben Monaten des Jahres 2017. Die Betten waren in diesem Zeitraum zu 56,1 % ausgelastet (1-7/2017: 55,9 %), die Zimmer wie im Vorjahr zu rund 72 %.


Die Ergebnisse im Detail:
https://b2b.wien.info/de/statistik/daten/statistik-aktuell

Bildcredit: PID Wien