Skip to content. | Skip to navigation

©Pixabay

Nächtigungen in Salzburg auf Vorjahresniveau

Ein kräftiges Plus bescherte der Monat April dank später Ostern und schönem Wetter.

Trotz Einbußen durch den vielen Neuschnee im Jänner hat die abgelaufene Wintersaison 2018/19 dem Tourismus im Bundesland Salzburg erneut gute Zahlen beschert. Wie Tourismusreferent LH Wilfried Haslauer (ÖVP) am Dienstag mitteilte, wurden zwischen November 2018 und April 2019 vorläufig 15.981.243 Nächtigungen verzeichnet - ein Plus von 0,04 Prozent (6.866 Übernachtungen) im Vergleich zum Vorwinter.

Das Ergebnis dürfte auch dem April geschuldet sein, der heuer bei den Nächtigungszahlen hervorstach. Die durch die späten Osterferien verlängerte Saison und das sonnige Wetter sorgten im Vormonat für ein Plus von gleich 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Allerdings macht der April mit 8,2 Prozent nur einen verhältnismäßig geringen Teil der Nächtigungen aus. Die Zahlen basieren auf den aus den einzelnen Gemeinden gemeldeten Daten und sagen nichts über die Wertschöpfung in der Beherbergungsbranche aus.

22.05.2019

APA/Red/DK

 

Bildcredit: Pixabay