Skip to content. | Skip to navigation

 

Wien: Nächtigungs-Plus von 15,5 Prozent im November

 

Die Zahl der Gästenächtigungen stieg im November 2018 im Verhältnis zum Vergleichsmonat des Vorjahres um 15,5 Prozent auf 1,3 Millionen. Dabei haben sich mit Ausnahme von Russland die zehn stärksten Herkunftsmärkte (Deutschland, Großbritannien, Italien, USA, Spanien, Frankreich, China, die Schweiz und Österreich) positiv entwickelt. Interessant ist, wenn man die 30 stärksten Märkte betrachtet, dass besonders Personen aus der Ukraine (17.000 Nächtigungen, plus 76 Prozent), aus Israel (17.000, plus 60 Prozent) und Belgien (16.000, plus 75 Prozent) vermehrt Wien besuchten.

Die Auslastung der Hotelbetten betrug durchschnittlich 60,4 Prozent. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es nur 53,3 Prozent. Dabei standen um etwa 1000 Betten weniger zur Verfügung als im November 2017.

Bildcredit: Pixabay