Skip to content. | Skip to navigation

© KHM-Museumsverband

KHM-Museumsverband verbessert Service

Ab sofort gibt es die Jahreskarte für Kunst und Kultur in einer digitalen Version.

Der KHM-Museumsverband bietet seine Jahreskarte ab sofort auch in einer digitalen Version an und setzt damit einen weiteren Schritt zur Verbesserung seiner Servicequalität. Besucher können die personalisierte Jahreskarte oder U25-Jahreskarte nun auch von zu Hause oder unterwegs über ihr Handy kaufen.

Mit der digitalen Version kann man ohne Versandkosten direkt über das Smartphone bestellen. Über die Wallet-App (verfügbar für Android und iOS) hat man seine digitale Jahreskarte dann mobil griffbereit. Auch Kunden, die bereits eine analoge Jahreskarte erworben haben können diese durch Scannen des Barcodes in der App „KHM Stories“ speichern.

365 Tage Kunst und Kultur

Die digitale Jahreskarte, zum Preis von 44 Euro bzw. 25 Euro für die U25-Jahreskarte, berechtigt ebenso wie die analoge Karte zum unbegrenzten Besuch an 365 Tagen in alle Museen und Standorte des KHM-Museumsverbands. Dazu zählen: Kunsthistorisches Museum Wien, Kaiserliche Schatzkammer Wien, Kaiserliche Wagenburg Wien, Theatermuseum mit Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste, Ephesos Museum, Weltmuseum Wien mit Hofjagd- und Rüstkammer und Sammlung alter Musikinstrumente, Schloss Ambras Innsbruck und Theseustempel. Zudem ist der Zutritt zu zahlreichen Veranstaltungen (wie etwa Kunstschatzi, Thank God It’s Friday) in der Jahreskarte inkludiert. Außerdem gibt es Ermäßigungen für viele weiteren Events.

Weitere Infos unter: www.khm.at/entdecken/angebote/die-jahreskarte/

APA/Red/MH

Bildcredit: KHM-Museumsverband