Skip to content. | Skip to navigation

Geschäftsfüherer Alexander Kiennast

 

Nach Umbau eröffnet Eurogast Pilz & Kiennast

 

Eurogast Pilz & Kiennast eröffnete nach fünf-monatiger Umbauphase die Gmünder Markthalle. Mehr als 2.000 m² Verkaufsfläche wurden im Sinne des Markthallen-Konzepts der Eurogast Österreich gestaltet.

Viele Gäste, darunter Gastronomiekunden, Gmünder Stadt- und Gemeindepolitiker und die für den Umbau verantwortlichen Firmen, fanden sich bei der Eröffnung am Dienstag –11.09.2018 – in Gmünd ein. „Um in der Region die Nummer 1 in puncto C&C (steht für 'Cash and Carry'-Großhandel) zu werden, war eine Erweiterung und Modernisierung des Marktes erforderlich. Auch die Ausweitung der Zielgruppe spielte hierbei eine Rolle“, berichtet Geschäftsführer Alexander Kiennast.

Neben der Erneuerung der Kühltechnik sowie der thermischen Sanierung der Gebäudehülle wurde auch die Zwischendecke abgerissen, das Dach generalsaniert und die Böden erneuert. In die Umsetzung investierte Eurogast Pilz & Kiennast insgesamt zwei Millionen Euro. Auch das Team wurde erweitert: Insgesamt sind nun 40 Mitarbeiter am Standort Gmünd beschäftigt.

Das Markthallen-Konzept wird nun Schritt für Schritt auf ganz Österreich ausgeweitet. Nach Eurogast Riedhart und Eurogast Pilz & Kiennast wird im kommenden Jahr Eurogast Speckbacher in Reutte mit einer völligen Neugestaltung des bestehenden Marktes starten, Eurogast Sinnesberger in Kirchdorf folgt ebenso.

„Mit der Neugestaltung all unserer C&C Märkte werden wir den Anforderungen unserer Kunden durch noch mehr Frische, eine größere Auswahl an Produkten und einem Plus an persönlicher Beratung gerecht“, gibt Susanna Berner, Geschäftsführung Eurogast Österreich, einen ersten Einblick in die Strategie. „Auch wenn immer mehr Gastronomen online bestellen, sind die C&C Märkte unsere Visitenkarte. Wir werden hier für alle Gastronomen, Hoteliers und leidenschaftliche Köche, einzigartige Vorteile, tolle Anreize und Ideen bieten!“

 

Bildcredit: Eurogast/ Kiennast