Skip to content. | Skip to navigation

 

Infoscreen mit neuem Feature

 

Die Wiener Stadtverwaltung bringt noch bis Oktober den Benützern von U-Bahn, Straßenbahn und Bus durch ein neues Feature viele Straßen- und Gassennamen bzw. Plätze näher. Es wird die Herkunft und Bedeutung von insgesamt 115 Namen erklärt. Das Projekt von Infoscreen funktioniert über Geolokalisierung, das ist eine Technik zur Positionierung von geographischen Orten über GPS (beispielsweise). Gespeist wird es von der Online-Enzyklopädie „Wien Geschichte Wiki“.

Diese Wissenssammlung ist seit 2014 im Netz abrufbar. Sie enthält mehr als 40.500 Artikel. Die Wien-Bibliothek (MA 9) und das Wiener Stadt- und Landesarchiv kuratieren, aktualisieren und erweitern den Datenpool ständig. Das Ganze gehört zur Open-Data-Politik, zu der sich die Stadtregierung bereits 2011 verpflichtet hat.

Bildcredit: wien.gv.at