Skip to content. | Skip to navigation

V.l.n.r.: Leo Bauernberger (Gf. SalzburgerLand Tourismus), Andrea Berger (Farmers Club Austria), Spitzenkoch Andreas Döllerer, Klaus Buttenhauser (Organisator der Festspiele) und Renate Ecker (Tourismusdirektorin Zell am See/Kaprun)

Festspiele der Alpinen Küche in Zell am See

Im SalzburgerLand präsentieren Köche ihre Gerichte und ihre Kochphilosophie.

Da regionale Spezialitäten bei den Gästen besonders gut ankommen, veranstaltet Klaus Buttenhauser gemeinsam mit SalzburgLand Tourismus zwischen 14. und 21. September 2019 Festspiele der Alpinen Küche. Das Ganze findet im Ferry Porsche Congress-Center in Zell am See/Kaprun statt. Namhafte Köche aus dem Alpenraum werden bei den Veranstaltungen nicht nur ihre Künste unter Beweis stellen, sondern auch ihre Kochphilosophie erklären. Dabei ist das Zusammentreffen folgender Küchenmeister am 16. September ein Höhepunkt des ganzen Festes: Angesagt sind Andreas Döllerer (Döllerer’s Genusswelten, Golling), Hubert Wallner (See Restaurant Saag, Techelsberg am Wörthersee), Sven Wassmer (Grand Resort Bad Ragaz, CH), Hannes Pignater (Adler Lodge, Ritten, Italien), Vitus Winkler (Hotel Sonnhof, St. Veit im Pongau) und Lukas Nagl (Restaurant Bootshaus, Traunkirchen).

Im Rahmen des Festivals wird der Schweizer Food-Forscher und Vordenker der Alpinen Küche Dominik Flammer einen Vortrag zu dem Thema halten. Weiters sind Genuss-Workshops, Verkostungen und ein Marktplatz mit bäuerlichen Direktvermarktern und Genussmanufakturen geplant. Weitere Informationen unter www.alpinekueche.com/festspiele. Spitzenkoch Andreas Döllerer freut sich schon auf die Veranstaltung: „Die Alpine Küche ist kein Trend, sondern eine Küche mit großer Tradition, spannender Gegenwart und großer Zukunft. Es freut mich natürlich sehr, dass sich immer mehr Kollegen mit der Küche und den Produkten des Alpenraumes auseinandersetzen.“

PA/red/TL

Bildcredit: SalzburgerLand Tourismus