Skip to content. | Skip to navigation

 

Freerider messen sich in Kappl um wichtige Podestplätze

 

Als Freeride wird eine Variante des Skifahrens bezeichnet. Dabei geht es um Fahrten auf unberührten Pisten abseits der markierten Routen. In Kappl, einem Freerider-Mekka in Poznaun finden zwei Wettkämpfe dieser Disziplin statt. Der Austragungsort bietet ein großflächiges Gebiet an um als Erster Spuren durch den Schnee zu ziehen. Teilnehmer und Zuschauer können bei den Open Faces Freeride Wettbewerben vom 25. Bis 27. Januar 2019 mitmachen und zuschauen. Das Gebiet ist seit sechs Jahren Austragungsort der World Tour. Raue Felsen, Sprünge und einer Neigung von fast 50 Grad sorgen für Nervenkitzel. Auch der Nachwuchs des Sports kann sich vom 13. Bis 15. März 2019 bei der Junioren World Championship in Kappl beweisen. Eine Jury von vier Punktrichtern bewertet die 15 bis 18-Jährigen und ermittelt die Podiumsplätze. Berücksichtigt wird dabei Linie, Flüssigkeit der Abfahrt, Kontrolle, Air&Style sowie Technik. Highlight in Kappl sind die Hänge der Quellenspitze. Diese sollten aber nur bei absolut sicheren Lawinenverhältnissen begangen und befahren werden. An der Bergstation finden Freerider und alle anderen Skifahrer eine Infotafel um sich über Lawinenwarnstufe, Schneehöhe und Temperatur zu informieren.

DK

Bildcredit: Pixabay