Skip to content. | Skip to navigation

©Madame Tussauds Wien/Katharina Schiffl

Erlebniswelt „Sweet Fantasy“ in Wien eröffnet

Die Besucher können sich mit überdimensionalen Donuts und Tortenstücke fotografieren.

„Selfie-Alarm, bis die Daumen glühen!“ lautet das Motto der neuen Ausstellung, die heute im Madame Tussauds in Wien eröffnet wurde. Anlässlich des Ereignisses wurde eine Wachsfigur der „Queen of Selfies“, Kim Kardashian, enthüllt. Sie hat das Selfie zu ihrem Markenzeichen erhoben und ist in der Sweet Fantasy daher auch in Selfie-Pose inszeniert.

Die US-Amerikanerin, die laut eigenen Angaben bis zu 1.500 Versuche für ein Instagram-Selfie braucht, stand auf der Wunschliste der Besucher von Madame Tussauds bereits seit einiger Zeit ganz oben. „Kim Kardashian ist die Ikone des Selfies und extrem populär. Deshalb war ihre Figur sehr schwer zu bekommen. Wir sind stolz, sie für 3 Monate zeigen zu können, bevor sie uns wieder Richtung London verlässt“, sagt Arabella Kruschinski, Geschäftsführerin bei Madame Tussauds Austria GmbH, über die lebensechte Wachsreplik. Zwei weitere internationale Wachs-Gäste werden für Juli bzw. September erwartet.

Der kreisrunde Raum der Attraktion wurde mit zahlreichen Selfie-Spots ausgestattet: Inmitten überdimensionaler Tortenstücke, Lollies und anderer Süßigkeiten können sich Besucher neben ihren Lieblingsstars selbst fotografieren. „Das Selfie mag ein Phänomen unserer Zeit sein – bei Madame Tussauds existiert es schon lange als Ausdrucksform an der Tuchfühlung mit den Stars“, fügt Kruschinski hinzu. Ein überdimensionaler Donut bildet den krönenden Abschluss der „Pop-Up Selfie-Factory“. Die Planung für die Ausstellung startete bereits im April letzten Jahres, für den Bau zeichnet checkpointmedia verantwortlich.

19.04.2019

PA/Red/DK

Bildcredit: Madame Tussauds Wien/Katharina Schiffl