Skip to content. | Skip to navigation

Eissaison 2019 wurde offiziell eröffnet

Als europäisches „Eis des Jahres“ wurde von den Eis-Repräsentanten Tiramisu gewählt.

Andrew Nussbaumer, Branchensprecher der handwerklichen Eiserzeuger im Fachverband Gastronomie der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) startete gemeinsam mit Luca Alberti, dem Repräsentanten der Wiener Eissalons, und Peter Reinbacher, dem Besitzer des nach ihm benannten Eissalons, die diesjährige Saison offiziell mit den Worten: „Die Eissaison ist eröffnet!“ Gefeiert wurde das Ereignis am 19. März 2019 im Eissalon Reinbacher im 13. Wiener Gemeindebezirk. Dabei haben die Eis-Repräsentanten Tiramisu zum europäischen „Eis des Jahres“ gekürt. Laut Nussbaumer und Alberti „stammt das Rezept dazu von Thomas Infanti, dem Gewinner des Gelato Tiramisu Italian Cup“.

Am 24. März wird europaweit der „Tag des handwerklich hergestellten Speiseeises“ begangen. Er soll dazu einladen, das Tiramisu-Eis und natürlich auch andere Sorten des gefrorenen Genusses zu probieren. Außerdem gibt es zwei Eis-Schwerpunktwochen dieses Jahr: Vom 13. bis 19. Mai sollen laut Nussbaumer Blütenkreationen den Ton angeben. „Ob Holunderblüten, Lavendel, Veilchen oder Rosen - die Natur bietet zahlreiche essbare Blüten. Damit lassen sich viele neue Eissorten kreieren und altbewährte Sorten verfeinern“, meinen die genannten Eismacher. Vom 17. bis 23. Juni werden Kinder im Mittelpunkt stehen. Einhorn- und Marshmallow-Eis und Gefrorenes in Verbindung mit Keksen soll sie in den Eissalons besonders ansprechen.

TL

Bildcredit: Pixabay