Skip to content. | Skip to navigation

V.l.n.r.: Elissa Huber (Solistin in "Land des Lächelns"), Peter Edelmann (Leiter der Seefestspiele), Harald Serafin (Obereunuch in der Operette) und Landeshauptmann Hans Peter Doskozil

„Das Land des Lächelns“ 2019 in Mörbisch

Nach 18 Jahren kehrt die Operette von Franz Lehár auf die Bühne der Seefestspiele zurück.

Wie kürzlich bekannt gegeben wurde, wird bei den diesjährigen Seefestspielen in Mörbisch die Operette „Das Land des Lächelns“ von Franz Lehár aufgeführt. Die Premiere findet am 11. Juli 2019 statt. Karten und weitere Informationen sind unter www.seefestspiele.at erhältlich. Die Saison geht bis einschließlich 24. August. Die Operette hat eine berührende Liebesgeschichte zum Inhalt, und ist durch Arien wie „Dein ist mein ganzes Herz“ oder „Immer nur lächeln“ weltberühmt.

Festspiel-Direktor Peter Edelmann meint zu diesem Kulturereignis: „Ein Abend voll Romantik und großer Gefühle ist garantiert. Wir wollen das Publikum in jeder Hinsicht überraschen und unterhalten: Sei es mit großen Dimensionen und technischen Raffinessen in Bezug auf das Bühnenbild, traumhaften Kostümen, Musik auf höchstem Niveau oder mit einer hervorragenden Besetzung.“

TL

Bildcredit: Seefestspiele Mörbisch