Skip to content. | Skip to navigation

Celtic Glasgow kommt nach Stegersbach

Der schottische Fussballklub absolviert Ende Juni ein Trainingslager im Burgenland.

Die Region Stegersbach darf sich schon bald auf feinen Ballzauber und internationale Stars des Celtic FC freuen. Der Serienmeister und Titelverteidiger der schottischen Premiership kommt von 24. bis 30. Juni 2019 in die Region Stegersbach auf Trainingslager und holt sich dort den Feinschliff für die kommende Saison.

Eine Woche lang werden sich Coach Neil Lennon und sein Team im Burgenland auf die nächste Spielzeit vorbereiten. Dabei setzt die Top-Elf aus Glasgow auf die Trainings- und Regenerationsbedingungen des Burgenlandes. Die Urlaubsregion Burgenland bietet dafür optimale Bedingungen, wie Tourismus-Geschäftsführer Hannes Anton erklärt: „Top-Teams aus aller Welt schätzen bei uns die Kombination aus der einzigartigen pannonischen Landschaft, dem milden Klima und den erstklassigen Trainingsbedingungen. Dazu kommt, dass man im Burgenland in völliger Ruhe einmal ganz privat Mountainbiken oder anderen Sportarten nachgehen kann“.

Der Initiator und Organisator dieses Highlights für Fußballfans ist die deutsche Sport-Event Agentur Match IQ. „Ein sehr guter Draht zu Match IQ gepaart mit dem hervorragenden Netzwerk und der höchst professionellen Arbeitsweise dieser Agentur machten diesen Fußball-Leckerbissen möglich“, so Anton weiter.

Testspiel gegen SC Herz Pinkafeld

Im Rahmen dieser Vorbereitung soll ein ganz besonderes Trainingsspiel auf dem Programm stehen: „Als absoluter Höhepunkt findet am Mittwoch, den 26. Juni 2019 im Zuge des Trainingslagers ein freundschaftliches Testspiel gegen den SC Herz Pinkafeld statt. Hier können die mitgereisten Fans wie auch alle heimischen Fußballliebhaber die Stars hautnah erleben“, so Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Tourismuslandesrat Alexander Petschnig.

Man darf gespannt sein, ob im kommenden Sommer noch weitere internationale Top-Teams ihre technischen Feinheiten im Burgenland zeigen werden.

PA/MH

Bildcredit: Burgenland Tourismus